Nachhilfe als Ersatz für optimale Förderung in der Schule

Lauf (pm) - Auch wenn das bayerische Schulsystem von ministerieller Seite stets als “begabungsgerecht” bezeichnet wird, erfüllt es die Erwartungen der Eltern an die optimale Förderung ihrer Kinder nicht. Obwohl Individualität und Heterogenität inzwischen Bildungsschlagworte geworden sind, werden Kinder nach wie vor in möglichst homogene Bildungsschubladen einsortiert. “Sähen Eltern hier die Potenziale ihrer Kinder ausgeschöpft, so hätte es nicht dazu kommen können, dass auch Kinder mit sehr guten, guten und befriedigenden Noten zur Nachhilfe geschickt werden”, sagt der Landesvorsitzende des bayerischen Elternverbands, Martin Löwe. Immerhin lasse das bayerische Schulsystem inzwischen Ansätze zu einer individuellen Bildungslaufbahn und individueller Förderung zu. “Davon profitieren vor allem Grundschulkinder der ersten beiden Jahrgangsstufen in der flexiblen Grundschule. Auch beeinträchtigte Kinder haben inzwischen bessere Chancen.”

Löwe weiter: “Die Förderung einzelner Begabungen oder die Unterstützung bei einzelnen Schwächen inmitten der bestehenden Schulklasse ist systemisch noch viel zu schwach entwickelt”. Dies fiele deutlich leichter in seinem Schulsystem, das die primär homogene Einordnung der Schüler in Schularten nicht vorgebe und statt dessen die individuellen Entwicklungen der Kinder länger im gemeinsamen Unterricht beobachten und fördern könne. Derartige Schulmodelle würden jedoch vom Ministerium paradoxerweise gebetsmühlenartig als Einheitsschule schlecht geredet, obwohl nach dieser Lesart auch die äußerst erfolgreich arbeitende Grundschule eine solche sein müsste.

Löwe weiter: “Schon aus Gründen der Bildungsgerechtigkeit dürfen Kinder nicht auf Nachhilfe angewiesen sein. Die Förderung ihrer Fähigkeiten und Interessen ist ureigenste Aufgabe der Schule! Solange das gegliederte Schulsystem Bestand hat, müssen sich daher auch die weiterführenden Schulen um mehr Lern- und Förderangebote auf unterschiedlichsten Niveaustufen bemühen.”
————————
Der Bayerische Elternverband ist der Verband für alle Eltern in Bayern. Er ist gemeinnützig und an keine Konfession, politische Partei oder Schulart gebunden.

Pressemitteilung des BEV Nr. 1/2016 vom 28. Januar 2016.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15