Neue KMK-Präsidentin Susanne Eisenmann

Berlin/Stuttgart (pm) – Die Bildungsgewerkschaft GEW gratuliert Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) zum Amtsantritt als Präsidentin der Kultusministerkonferenz. Die GEW will erreichen, dass die bundesweiten Steuereinahmen erhöht und mehr Geld für Bildung bereitgestellt wird.

„Wir brauchen eine starke Stimme für die Bildungspolitik. Wir hoffen, dass sich Susanne Eisenmann im Interesse der Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte dafür einsetzt, dass die Bundesgelder für Digitalisierung in Baden-Württemberg verwendet werden und sie ein wirksames Konzept für die Qualifizierung der pädagogischen Profis auf den Weg bringt“, sagte am Montag (30.01.) in Berlin Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Rande der Amtseinführung von Susanne Eisenmann.

Die Bildungsgewerkschaft ist mit 50.000 Mitgliedern die größte bildungspolitische Interessenvertretung im Südwesten. Im Gegensatz zur Landesregierung hält die GEW das Kooperationsverbot für schädlich und erwartet von der Landesregierung ein Umsteuern in der Finanz- und Bildungspolitik. „Wir geben im internationalen Vergleich viel zu wenig für unsere Kitas, Schulen und Hochschulen aus. Während unter einem CDU-Bundeskanzler Helmut Kohl Vermögen besteuert wurde, will das ein grüner Ministerpräsident verhindern, obwohl in Deutschland zwei Drittel des Nettovermögens den zehn Prozent Reichsten gehören“, sagte Moritz. Mit der Initiative „Bildung. Weiter denken!“ macht sich die GEW im Jahr der Bundestagswahl bundesweit für einen Kurswechsel in der Bildungspolitik und Bildungsfinanzierung stark.

Die KMK-Präsidentin Eisenmann wird am 8. Mai 2017 auch beim bundesweiten GEW-Gewerkschaftstag vor den 600 Delegierten und Gästen in Freiburg sprechen. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann wird dort bei der Eröffnungsveranstaltung am 6. Mai 2017 erwartet.

Pressemeldung der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg vom 30.1.2017.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15