Rheinland-Pfalz: Ferienregelung in der Diskussion

Umfrage des LEB zur Ferienregelung

Mainz (pm) - Der Landeselternbeirat ist im Laufe dieses Jahres mehrfach auf Elternwünsche aufmerksam gemacht worden, wonach die Lage der Schulferien verändert werden sollte.

2014-10-07_by_Thorben Wengert_pixelio.de

(c) Thorben Wengert_pixelio.de

Die an den Landeselternbeirat herangetragenen Vorstellungen sind unterschiedlich und schließen sich zum Teil auch gegenseitig aus. Dennoch sind sie ein Anhaltspunkt dafür, dass in der Elternschaft Wünsche nach Veränderungen an der bestehenden Ferienstruktur bestehen.

Da auch seitens der politischen Parteien Veränderungsvorschläge artikuliert werden und das Ministerium Diskussionsbereitschaft über die Lage der “kleinen Ferien” signalisiert, möchte der LEB die Eltern im Land zu ihren Vorstellungen befragen.

Aus diesem Grund hat der LEB die Ergebnisse aus einer früheren Umfrage zusammengefasst und möchten die dort am häufigsten genannten fünf Möglichkeiten den Eltern zur alternativen Abstimmung vorlegen:

  • Modell 1: Alles soll beim Alten bleiben!
  • Modell 2: Es sollte Winterferien um die Faschingszeit herum geben, die durch fünf aus den Oster- oder Herbstferien herausgelöste Ferientage “gespeist” werden.
  • Modell 3: Es sollte Frühlingsferien um Pfingsten herum geben, die durch fünf aus den Oster- oder Herbstferien herausgelöste Ferientage “gespeist” werden.
  • Modell 4: Es sollte eine flexible Regelung zwischen Winter- und Frühlingsferien geben, je nach Lage von Ostern und Sommerferienbeginn.
  • Modell 5: Die herausgelösten Oster- oder Herbstferientage sollten den Schulen als weitere fünf bewegliche Ferientage zur Verfügung stehen.

Aufgrund des nun bestehenden Kommunikationsnetzes “EDISON” für Elternvertreter/innen und der öffentlichen Bekanntgabe erhalten alle Eltern in RLP die Möglichkeit, sich an dieser Umfrage zu beteiligen. So ist die Möglichkeit eröffnet, dass sich eine wesentlich größere Anzahl von Eltern an der Umfrage beteiligt und den Elternwillen zur Ferienregelung artikuliert.

 

Pressemeldung des Landeseltersprechers von Rheinland-Pfalz vom 6.10.2014.

2 Kommentare zu “Rheinland-Pfalz: Ferienregelung in der Diskussion

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin für Modell1.Aber ich hätte eine Bitte dass sie die Sommerferien nicht mehr so spät anfangen.Fand es dieses Jahr defntiv zu spät für die kinder.Mitte August ist oftmals schon das Badewetter vorüber.

    Mit freundlichen Grüssen

    Frau Schmidt Bianca

    • Ihr Hinweis ist durchaus richtig. Aber leider werden diese Termine von der Kultusministerkonferenz “ausgehandelt” und ohne Elternbeteiligung festgelegt, wir haben da keine Chance als LEB etwas zu verändern. Aber immerhin gibt es einen Trost: Unser Land wandert “von vorne nach hinten”, d.h. bald sind wir auch wieder “früher” mit den Sommerferien dran (und dann gibt es andere Probleme, weil z.B. die Universitäten immer erst Ende Juli die Vorlesungen beenden, das trifft dann die studierenden Eltern und die dortigen Bediensteten… Es ist halt ein vielschichtiges Problem!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15