VBE Kooperationspartner für Dokumentarfilm

Ich. Du. Inklusion

Berlin (pm) - Am 4. Mai 2017 kommt der Dokumentarfilm „Ich. Du. Inklusion – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft“ in die deutschen Kinos. Für den Film wurden zweieinhalb Jahre 5 Grundschüler mit und ohne Förderbedarf des ersten offiziellen Inklusionsjahrgangs an der Geschwister-Devries-Schule in Uedem (NRW) begleitet. Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) unterstützt den Kinostart des Films. Der VBE-Bundesvorsitzende, Udo Beckmann, erläutert: „Wir wollen die Möglichkeit nutzen, mit Hilfe des Films eine breite gesellschaftliche Diskussion anzustoßen. Es ist uns wichtig, zum Thema Inklusion ins Gespräch zu kommen. Deshalb werden sich vielerorts Vorsitzende unserer VBE Landesverbände und weitere Mandatsträger bei Diskussionsveranstaltungen mit Betroffenen und politisch Verantwortlichen im Anschluss an den Film beteiligen.“ Eine Liste mit allen Diskussionsveranstaltungen unter VBE-Beteiligung wird Ende April veröffentlicht.

cinema-strip-64074_640„Wir laden alle dazu ein, sich anzusehen, was Inklusion bedeutet. Wir wissen: Das gemeinsame Lernen aller Kinder mit und ohne Förderbedarf kann gelingen – aber nur, wenn die entsprechenden Gelingensbedingungen bereitgestellt werden. Im Film wird aber deutlich, dass wir an diesem Punkt noch lange nicht sind. Von Doppelbesetzung, Möglichkeiten zur intensivpädagogischen Auseinandersetzung und Kooperationszeit für die Zusammenarbeit im multiprofessionellen Team können die Lehrkräfte nur träumen“, beklagt Beckmann. Er fasst zusammen: „Die Politik muss raus aus ihrem Elfenbeinturm und an der Praxis orientierte Entscheidungen treffen, die alle im Blick haben. Wir fordern alle mit Bildung befassten Politikerinnen und Politiker dazu auf, sich diesen Film anzusehen und mit der Gewerkschaft VBE ins Gespräch zu kommen. Denn: Es gibt viel zu tun – lassen Sie uns darüber reden!“

Weitere Informationen zum Film erhalten Sie auf den Seiten des Filmverleihs mindjazz pictures: http://mindjazz-pictures.de/project/inklusion.

Presseinformation des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) vom 22.3.2017.

Merken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hilfe

WordPress theme: Kippis 1.15